Dein Online-Business

Die 3 Erfolgsgeheimnisse

mit denen Dein Onlinebusiness schnell in die Top 5% kommt, mit denen Du ein ortsunabhängiges Einkommen generierst, ortsunabhängig lebst und arbeitest und jederzeit die Kurve kratzt, wenn es nötig ist.

Der erste Schritt zum Erfolg
ist schon einmal, die
Misserfolgsfaktoren zu eliminieren

Der erste Schritt zum Erfolg
ist schon einmal, die
Misserfolgsfaktoren zu eliminieren

Tatsächlich reicht das häufig schon – aber wir wollen wir weiter: Wir suchen heute Erfolgsfaktoren im Onlinebusiness und zwar die Erfolgsgaranten, über die wir sagen können, „wenn Du die einhältst, folgt auch Erfolg“.
Der Umkehrschluss-Fehler
Du kennst ihn sicher - der Umkehrschluss-Fehler: Meistens wird nämlich folgender Weg untersucht und gefragt: Was machen erfolgreiche Businesse anders oder besonders? Diesem Umkehrschluss-Fehler bin ich auch selbst viele Jahre aufgesessen:
Denn selbst wenn noch so viele Erfolgsfaktoren auf diese Weise bestimmt werden, dann heißt das noch lange nicht, dass auch der Umkehrschluss gilt. D.h. selbst wenn Du alle so herausgefundenen Kriterien einhältst, stellt sich nicht automatisch Erfolg ein. Ärgerlich!
Ein Original kann man nicht kopieren
Jahrelang habe ich versucht, auf die Arten meiner Vorbilder erfolgreich zu werden. Ich hab sie studiert und versucht Vieles genauso zu machen. Es hat nicht geklappt. Und irgendwann hab ich es kapiert: Originalität lässt sich nicht kopieren. Soweit die schlechte Nachricht.
Die gute Nachricht: Es gibt sie dennoch, die Erfolgsgaranten
Auf geht’s in die hohe Kunst des Online-Erfolgs: Wenn ich also 1-2-3 mache, dann will ich erfolgreich sein:

Und ja, es gibt diese Erfolgsgeheimnisse, bei denen auch der Umkehrschluss stimmt:

Und ja, es gibt diese
Erfolgsgeheimnisse,
bei denen auch der
Umkehrschluss stimmt:

1. Die alte Kamelle

Ja, es ist die alte Kamelle aber leider doch immer wieder der Bringer Nummer eins: Kristallklare Positionierung. Ja, ich weiß, Du kannst es nicht mehr hören. Daher wirklich nur kurz: Woran erkenne ich eigentlich, ob mein Business kristallklar positioniert ist?
Der einfachste Test: Schau Dir den Businesstitel, vielleicht noch den Slogan an. Und jetzt: Weißt Du sofort, was Du bekommst? Nein? Dann war das nichts mit einer kristallklaren Positionierung. Ja? Wunderbar, dann geht’s zum nächsten Erfolgsfaktor:

2. Von interessant zu relvevant

Den Spruch „Löse ein Problem“ hast Du sicher schon mal gehört. Das ist gut, aber zu ungenau, und wir müssen tiefer: Es kann tatsächlich sein, dass Du ein Problem löst, aber das alleine reicht nicht. Es muss weh tun. Ich habe das mal „Problemlösegrad“ genannt und in drei Kategorien eingeteilt:
a) Nice-to-have
b) Der Schuh drückt
c) Eine echte Not
Eine Nice-to-have-Lösung
ist schön, es geht aber auch ohne. Du kennst das. Das sind die vielen Angebote da draußen, die wirklich interessant sind und die doch keiner kauft. Warum? Eben weil sie nur interessant sind.
Der Schuh drückt
Wenn jemand über ein Der-Schuh-drückt-Problem spricht, klingt das meistens so: „Ja, ich weiß, ich müsste was ändern, aber...“. Das „Aber“ kannst Du weiterführen mit: „Aber zur Not geht’s auch ohne.
Diese Angebote sind sehr interessant und eigentlich relevant. Dummer Weise ist da das Wort „eigentlich“ oder „aber“ dabei. Daher werden diese Angebote trotzdem selten gekauft.
Das sind zum Beispiel die Übergewichtigen, die solange nicht abnehmen, solange sie in einer Beziehung oder gesund sind. Wenn der Partner wegläuft oder die Gesundheit „Stop“ schreit, dann sind wir in der nächsten Kategorie.

„Koste es, was es wolle!“

„Koste es, was es wolle!“

Löse eine echt Not
Spätestens wenn Du mit Deinem Angebot eine echte Not lösen kannst, hast Du den Relevant-Bereich betreten und bist raus aus der Interessant-Zone. Eine echte Not erkennst Du an Aussagen wie: „Ich brauche eine Lösung“, „jetzt!“, „... der Preis spielt keine Rolle“ oder „... koste es, was es wolle“.

Kurz zusammengefasst gehört alles in diesen Not-Bereich, was seelische oder körperliche Schmerzen, starke Missstände oder Krankheit in den Bereichen Partnerschaft, Gesundheit, Beruf oder Selbstverwirklichung betrifft.
Ein hoher Grad an Problemlösung
Das zweite Erfolgsgeheimnis ist also ein hoher Grad der Problemlösung. Und dabei ist es recht einfach, über die Positionierung den Problemlösegrad zu erhöhen. Zwei Beispiele:

• Vegane Ernährung = nice-to-have und maximal interessant.
• Vegane Ernährung zum Abnehmen = Der Schuh drückt, geht aber auch ohne.
• Vegane Ernährung für Diabetiker = löst eine Not und ist relevant.

oder

• Abnehmen = nice-to-have und interessant.
• Abnehmen und einen Partner finden = Der Schuh drückt, geht aber auch ohne.
• Abnehmen, um wieder gesund zu sein = löst eine Not und ist relevant.

Den Grad der Problemlösung kannst Du also oft über die Positionierung zu schärfen.
Komm in die Top 5% der Online-Businesse
Und nun mache einmal den Test: Schaue Dir mal an, wie viele Programme, Onlinekurse, Onlinekongresse oder Live-Webinare da draußen Erfolgsgeheimnis 1 und gleichzeitig 2 erfüllen?
Das Fazit ist erschreckend: Zu oft weiß ich erst gar nicht, was ich bekomme oder der Problemlösegrad ist zu gering. Wenn Dein Programm Erfolgsgeheimnis 1 und 2 erfüllt, dann herzlich willkommen unter den Top 5% der Online-Businesses.

Herzlich willkommen
unter den Top 5% der
ONLINE-BUSINESSES.

Herzlich willkommen
unter den Top 5% der
ONLINE-BUSINESSES.

Welches Erfolgsgeheimnis fehlt noch?
So viele Erfolgssprüche geistern herum: „Erfolg hat 3 Buchstaben: t-u-n“ oder ist es Marketing, ist es richtiges Netzwerken, sind es die richtigen Mitarbeiter, vielleicht Geld oder das richtige Mindset, Best-Practice-Methoden, Strategie, das „Aushalten-Durchhalten-Maulhalten-Prinzip“? Bitte stelle Dir jetzt einen Trommelwirbel vor.

3. Die Liste

Erstaunlicher Weise gibt es einen Faktor im Onlinebusiness, mit dem sich der Wert eines Onlinebusiness hervorragend ableiten lässt – und zwar nahezu eins zu eins: Deine Liste.
"Der Wert liegt in der Liste!"
(Schlauer Onliner-Spruch, Herkunft unbekannt)
Gemeint ist die Email-Liste, mit Personen, die an Deinem Thema interessiert sind und deren Genehmigung Du hast, sie anschreiben zu dürfen (also mit Double-Opt-In).
"Sag mir die Größe Deiner Email-Liste
und ich sage Dir, wie hoch
Dein Jahresumsatz ist."
(Tatsächlich von mir: Gregor Dorsch ;))
Und tatsächlich ist das kein Witz:
Email-Liste x 20€ = Dein Jahresumsatz, wenn Du schlecht bist.
Email-Liste x 50€ = Dein Jahresumsatz, wenn Du gut bist.

Stimmts?
• Wenn ja, schreib mir eine Email an gregor@teiledeinebotschaft.de,
• wenn nein, dann auch ;).
In Deiner Email-Liste gipfeln viele der oben genannten Erfolgssprüche, wie z. B. gutes Marketing, Netzwerken, Mindset, Strategie, Community, etc.
Wieviel Kontakte auf Deiner Email-Liste bedeuten Erfolg?
Ich liebe es konkret, daher hier die Daumengrößen für Email-Listen und deren Erfolgsbedeutung:
< 3.000 => Dein Onlinebusiness ist zäh, mühsam, anstrengend, nicht lustig.
> 3.000 => Dein Onlinebusiness läuft, es kommt was rum, ist aber Arbeit.
> 5.000 => Dein Onlinebusiness wird leicht und fängt an Spaß zu machen.
>10.000 => Nun macht auch Affiliate-Marketing Spaß!
Und was ist mit Reichweite auf Youtube, Facebook, Tiktok, etc.?
Ja, Reichweite bei Social-Media ist gut und teilweise ähnlich stark und vergleichbar mit der Email-Liste. Aber Vorsicht: Reichweite ist immer ein gemietetes Boot. Wenn die Kanäle Dich aus verschiedensten Gründen nicht mehr mögen, war´s das. Das ist nicht selten. Daher versuchen auch Influencer Ihre Reichweiten, in Email-Listen umzuwandeln, denn die gehört Dir, die hast Du zu Hause auf Deinem Rechner.

Fazit:
Kristallklar positioniert, ein hoher Grad der Problemlösung und eine Email-Liste größer 3.000 und Dein Online-Business läuft.

Fazit:

Kristallklar positioniert, ein hoher Grad der Problemlösung und eine Email-Liste größer 3.000 und Dein Online-Business läuft.